04125 3989923  AM ALTENFELDSDEICH 16, 25371 SEESTERMÜHE
Sie sind hier:

Ingenieurvermessung und Aufmaße für Facility Manager

Ingenieurvermessung und Aufmaße

Vermessungstechnologie ist ein essenzieller Bestandteil für die Planung und Durchführung von Bauprojekten im Industrie- und Gewerbebereich

Die präzise Erfassung von Geodaten durch Vermessung bietet eine exakte Grundlage für die Erstellung von technischen Zeichnungen und Plänen. Der Einsatz moderner Vermessungstechnik spart Zeit und Kosten, während gleichzeitig die Genauigkeit und Effizienz der Projektabwicklung gesteigert werden. Innovative Technologien wie 3D-Laserscanning und Drohnenvermessung ermöglichen eine flexible und umfassende Erfassung von Objekten und Geländeformationen.

Stimmige Flächen für stimmiges Facility Management

Vermessungsdienstleistungen bei FM-Connect.com

Die Vermessung ist im Facility Management von großer Bedeutung, da eine genaue Vermessung der Grundstücke und Gebäude für eine effektive Planung und Verwaltung der Immobilien unerlässlich ist. Zum Beispiel helfen Vermessungsdienstleistungen dabei, die Flächen- und Raumkapazitäten von Gebäuden genau zu bestimmen, was für die Planung von Umzügen, Renovierungen und anderen Maßnahmen im Facility Management entscheidend ist.

Flächen im Facility Management müssen maßhaltig sein, da sie die Grundlage für die Kalkulation von Kosten und die Planung von Dienstleistungen bilden. Wenn die Flächenmaße nicht präzise ermittelt werden, führt dies zu Fehlern bei der Kostenschätzung und Planung, was zu einer Unter- oder Überschätzung von Ressourcen führen kann.

Zudem existieren gesetzliche Vorgaben, die eine präzise Bestimmung von Flächen erfordern, wie zum Beispiel die DIN 277, die die Ermittlung von Grundflächen und Rauminhalten von Gebäuden regelt. Auch bei der Vermietung von Gewerbeimmobilien oder der Erstellung von Bauanträgen sind exakte Flächenangaben von großer Bedeutung.

Darüber hinaus sind genaue Flächenangaben auch wichtig für die Betriebskostenabrechnung und die Verwaltung von Mietverträgen, da sie als Grundlage für die Berechnung von Betriebskosten und Mieten dienen. Aus diesen Gründen stellt die maßhaltige Ermittlung von Flächen im Facility Management eine wesentliche Aufgabe dar.

Die Arbeitsstättenrichtlinien (ASR) haben das Ziel, Arbeitsplätze sicher und gesundheitsgerecht zu gestalten sowie Arbeitnehmer vor Gefahren und Gesundheitsrisiken zu schützen:

  • Raumabmessungen und -höhen: Die ASR regeln die Mindestabmessungen und -höhen von Arbeitsräumen, um eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung und ausreichende Bewegungsfreiheit der Arbeitnehmer zu gewährleisten.

  • Die Vermessung von Arbeitsräumen ist wichtig, um die Einhaltung der ASR in Bezug auf Raumabmessungen und -höhen zu überprüfen. Durch eine präzise Vermessung kann sichergestellt werden, dass die Mindestanforderungen der ASR erfüllt sind und eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung gewährleistet ist.

Die Vermessung von Gebäuden und Räumen ist ein wichtiger Bestandteil der Mietflächenermittlung im Facility Management.

Die korrekte Erfassung und Berechnung der Mietfläche ist für die Vermietung von Immobilien von großer Bedeutung, da sie die Grundlage für die Berechnung von Mieten und Betriebskosten bildet.

Die Vermessung umfasst die Bestimmung der Grundrisse, der Raumaufteilung, der Raumhöhen und der Flächenmaße von Räumen und Gebäuden. Dabei kommen verschiedene Verfahren zum Einsatz, wie zum Beispiel die Aufnahme von Raumdaten mittels 3D-Laserscanning oder die manuelle Erfassung von Raummaßen mit Messwerkzeugen.

Die Mietflächenermittlung basiert auf den erfassten Daten und den Vorgaben der geltenden Normen und Richtlinien, wie beispielsweise der DIN 277. Diese Norm legt die Berechnung der Nutz-, Brutto- und Mietflächen von Gebäuden fest und stellt sicher, dass eine einheitliche und vergleichbare Flächenermittlung erfolgt.

Die Gesellschaft für immobilienwirtschaftliche Forschung (gif) hat eigene Richtlinien für die Mietflächenermittlung entwickelt, die sich an den Vorgaben der DIN 277 orientieren, aber auch spezielle Anforderungen an die Ermittlung von Mietflächen in der Immobilienwirtschaft berücksichtigen.

Die gif-Richtlinien legen unter anderem spezifische Anforderungen an die Ermittlung von Mietflächen in Büro-, Einzelhandels- und Lagerimmobilien fest. Dabei werden auch bestimmte Bereiche wie Empfangsbereiche, Flure oder Treppenhäuser einbezogen und in die Flächenberechnung integriert.

Eine genaue Mietflächenermittlung ist wichtig für die Vertragsverhandlungen zwischen Vermieter und Mieter, da sie die Grundlage für eine faire Mietpreisgestaltung bildet. Auch für die Betriebskostenabrechnung ist eine präzise Mietflächenermittlung von Bedeutung, da die Betriebskosten in der Regel pro Quadratmeter abgerechnet werden.